Europarecht / Regulatorische Streitigkeiten

Als Syndikusrechtsanwalt habe ich einen Fortune 500 Konzern in vielfältigen regulatorischen Fragen an der Schnittstelle von Recht, Politik und Wissenschaft beraten. Mein Schwerpunkt waren dabei regulatorische Fragen innerhalb der EU und europarechtliche Fragestellungen, einschließlich der Möglichkeit, Rechte vor den Europäischen Gerichten geltend zu machen.

Haftungsansprüche wegen unzureichendem Compliance-System

Ich habe ein börsennotiertes Unternehmen bei der Geltendmachung von Organhaftungsansprüchen wegen unzureichendem Compliance-System beraten. Als ehemaliger Syndikusrechtsanwalt bin ich auch mit der umgekehrten Perspekte vertraut: In dieser inhouse Funktion habe ich einen Fortune 500 Konzern bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Compliance-Richtlinien beraten

Bank- und Kapitalmarktrechtliche Streitigkeiten

Ich habe bei der Emission von Zertifikaten beraten (structured finance) und sowohl Initiatoren geschlossener Immobilienfonds als auch eine deutschen Bank bei der Abwehr von Anlegerklagen beraten. Ich habe im im Bank- und Wettbewerbsrecht promoviert und zahlreiche Artikel zum Bank- und Kapitalmarkrecht veröffentlicht, insbesondere zu Fragen des Zahlungsverkehrs. 

Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten

Ich habe bei Post M&A Streitigkeiten, einschließlich einstweiliger Verfügungsverfahren beraten. Ich veröffentlichere auch zu gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten. 

Schiedsverfahren und Alternative Streitbeilegungsverfahren

Ich habe einen Fortune 500 Konzern bei verschiedenen Schiedsverfahren (ad hoc und ICC) und die Slowakischen Republik in Verfahren hinsichtlich der Wirksamkeit einer Schiedsklauseln in einem Investitionschutzvertrag beraten. Dieses Verfahren hat zu der Grundsatzentscheidung des EuGH ("Achmea") zu dieser Frage geführt. 

Ich bin auch als Schiedsrichter tätig und habe zur Mediationspflicht in Italien veröffentlicht und Vorträge gehalten. Ich bin Co-Autor der Mediationsverfahrensordnung des Europäischen Instituts für Conflict Management e.V. (EUCON) als auch Mitglied des Vorstands der EUCON (www.eucon-institute.de).

Wettbewerbsrecht / Kartellschadensersatz

Ich habe Unternehmen bei der Durchsetzung und Abwehr von Kartellschadensersatzansprüchen beraten, einschließlich dem Verfahren, das zur BGH Grundsatzentscheidung (ORWI) in diesem Bereicht geführt hat. Ich habe die beihilferechtliche Argumentation entwickelt aufgrund derer die Kommission Ungarn die Einführung einer neuen Steuer für Tabakunternehmen untersagt hat.

Managerhaftung / D&O

Ich habe Vorstände, Geschäftsführer, (börsennotierte) Unternehmen und ein führendes Versicherungsunternehmen bei Organhaftungsfällen und D&O-rechtlichen Fragestellungen beraten und vertreten.